BORDER

Social Activation Hub BASIS di Silandro, MAIRANIA 857 di Merano, di Bolzano in collaborazione con HIDDEN ROOMS di Bolzano e SCOPE BLN Art Gallery di Berlino ospitano il progetto artistico della performer Silvia Morandi che prevede la presentazione della performance BORDER, la performance partecipata CUCIRE — NÄHEN unitamente alla realizzazione di laboratori ed incontri di riflessione sui linguaggi dell’arte contemporanea. Il format invita il pubblico ad avvicinarsi alla ricerca dell’artista, condividere l'esperienza dei linguaggi performativi, coltivare un’area di dialogo e riflessione in collaborazione con lo storico dell’arte Michele Fucich e l’artista Laura Pan.

 
Social Activation Hub BASIS in Schlanders und CENTRO PER LA CULTURA in Meran in Zusammenarbeit mit SCOPE BLN Contemporary Art Gallery in Berlin veranstalten ein künstlerisches Projekt der Performerin Silvia Morandi. Dazu gehören die Präsentation der Performance BORDER und die participative performance CUCIRE - NÄHEN. Parallel dazu lädt die Durchführung von Workshops und Treffen zur Reflexion über die Sprachen der zeitgenössischen Kunst das Publikum ein, sich der Forschung der Künstlerin zu nähern, eine Erfahrung durch die Praxis der Performance-Sprachen zu teilen und in Zusammenarbeit mit dem Kunsthistoriker Michele Fucich und der Künstlerin Laura Pan einen Raum des Dialogs und der Reflexion zu kultivieren.Den vollständigen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.silviamorandi.com 

grey corrected.jpg
Concept and costume design:  Silvia Morandi, Kristian Filip Jarnuskiewicz
Performance:  Silvia Morandi
​Assistenza:  LauraPan
Artistic advising:  Michele Fucich, Laura Pan

info@silviamorandi.com  www.silviamorandi.com


Il progetto volge la propria ricerca alla risonanza di un legame originario che accomuna piante, animali, esseri umani e l’intera “materia”, organica e non, che costituisce il pianeta.
Durante le fasi di preparazione, la performer Silvia Morandi ha collaborato con il costume designer Krystian Jarnuskiewitz alla realizzazione di elementi di vestizione del corpo ed installazioni ambientali; all’interno di un rigoroso linguaggio di astrazione tale architettura di spazi e materiali amplifica la dimensione del confine tra il corpo e gli elementi come soglia, origine di infinite potenziali trasformazioni che riguardano tutti gli esseri viventi e la materia.Volgendo lo sguardo alla condizione di separazione tra essere umano e natura sullo sfondo della crisi ambientale e sociale maturata nell’epoca contemporanea, BORDER aspira a forme di rigenerazione di un legame perduto come possibilità di ricomposizione e cura in un mondo ferito.

Das Projekt BORDER richtet seine Forschung auf die Resonanz eines ursprünglichen Bandes, das Pflanzen, Tiere, Menschen und die gesamte "Materie", ob organisch oder nicht, die den Planeten ausmacht, miteinander verbindet. In der Vorbereitungsphase des Projekts hat die Künstlerin mit dem Kostümbildner Krystian Jarnuszkiewicz zusammengearbeitet, um Elemente der Körperverkleidung und Umgebungsinstallationen zu gestalten. In einer strengen Sprache der Abstraktion verstärkt diese Architektur von Räumen und Materialien die Dimension der Grenze zwischen dem Körper und den Elementen als Schwelle, dem Ursprung unendlicher potenzieller Transformationen, die alle Lebewesen und Materie betreffen. BORDER richtet seinen Blick auf den Zustand der Trennung zwischen Mensch und Natur vor dem Hintergrund der ökologischen und sozialen Krise, die in der heutigen Zeit herangereift ist, und strebt nach Formen der Regeneration einer verlorenen Verbindung als Möglichkeit der Wiederherstellung und Heilung in einer verwundeten Welt. Gleichzeitig unterstreicht sie den Wert individuellen und kollektiven Handelns und lädt die Öffentlichkeit ein, in den einfachen Gesten des täglichen Lebens einen gemeinsamen Sinn für Schutz, Zuhören und Aufmerksamkeit zu entwickeln.

 

 

CALENDARIO EVENTI
 

Activation Hub BASIS, ex Caserma Druso, via Corzes 97, Silandro
 

BORDER solo performance live con Silvia Morandi 

29.09 / 30.09 h. 18.00 

La performer Silvia Morandi indossa BORDER, vestito installazione realizzato in collaborazione con il costume designer Krystian Filip. Muovendosi all'interno degli spazi di BASIS, ricerca modalità di connessione con il luogo amplificando i confini e margini di trasformazione.

WORKSPACE LAB spazio di ricerca condivisa

26.09 h. 09.00 - 16.00

27.09 h. 09.00 - 13.00

28.09 h. 09.00 - 16.00

 

Le persone interessate possono avvicinarsi, assistere e condividere una fase di ricerca della performer Silvia Morandi. È possibile inserirsi nello spazio di ricerca nel corso dei giorni e degli orari indicati, semplicemente comunicando il giorno e l'orario in cui si desidera essere presenti; si richiede la prenotazione entro le h. 18.00 del giorno antecedente la data prescelta all'indirizzo mail info@silviamorandi.com  


 

Vetrina di BASIS via Dante, Silandro

26.09.2022 h. 17.00 - 20.00

CENTRO PER LA CULTURA, Cavourstrasse 1, Merano

27.09.2022

 

CUCIRE - - NÄHEN  azione performativa partecipata con Silvia Morandi e Laura Pan

La performer Silvia Morandi invita il pubblico ad interagire con i materiali che compongono il costume e le installazioni ambientali realizzate insieme al costume designer Krystian Filip Jarnuszkiewicz nel contesto del progetto BORDER.

Volgendo al recupero di una pratica antica, CUCIRE / NÄHEN invita le persone ad integrare nei semplici gesti della quotidianità pratiche attive di tutela dell'ambiente, ascolto e consapevolezza; in tale contesto, l’azione di cucire insieme diviene una forma individuale e collettiva di meditazione, rigenerazione e cura. È possibile inserirsi nel corso dell’azione in ogni momento e rimanere il tempo che si desidera.

logo_rip_cultura_ita_BN_3_righe.jpg
BASIS-Signet-2019-mitVV-b.jpg
SCOPE_LOGO.jpg

VERANSTALTUNGSKALENDER


Activation Hub BASIS, ehemalige Drusus-Kaserne, Chortscher Straße 97, Schlanders
 

BORDER-Aufführung mit Silvia Morandi

29.09/ 30.09 h.18.00 Uhr

Die Performerin Silvia Morandi trägt das Kostüm BORDER, das in Zusammenarbeit mit dem Kostümbildner Krystian Filip entstanden ist. In den Räumen von BASIS sucht sie nach Möglichkeiten, sich mit dem Ort zu verbinden und die Grenzen einer möglichen Transformation zu erweitern.


WORKSPACE LAB gemeinsamer Forschungsraum mit Interessierten

26.09. 09.00 - 16.00

27.09. 09.00 - 13.00

28.09. 09.00 - 16.00

Interessierte können gemeinsam mit der Künstlerin Silvia Morandi eine Forschungsphase durchführen.  

Es ist möglich, den Forschungsraum an den angegebenen Tagen und zu den angegebenen Uhrzeiten zu betreten, indem man einfach den Tag und die Uhrzeit mitteilt, an dem man anwesend sein möchte; die Anmeldung soll bis 18 Uhr am Tag vor dem gewählten Datum unter der E-Mail-Adresse info@silviamorandi.com erfolgen.  


BASIS Schaufenster in der Dantestraße in Schlanders

26.09 h. 17.00 - 20.00

CUCIRE - - NÄHEN participatory performance mit Silvia Morandi und Laura Pan


CENTRO PER LA CULTURA Cavourstraße 1, Meran (Bz)

27.09. h. 17.00 - 20.00


CUCIRE - - NÄHEN participatory performance mit Silvia Morandi

Die Performerin Silvia Morandi lädt das Publikum ein, mit den Materialien, aus denen das Kostüm besteht, und den Umgebungsinstallationen zu interagieren, die zusammen mit dem Kostümbildner Krystian Filip Jarnuszkiewicz im Rahmen des Projekts BORDER geschaffen wurden.

CUCIRE / NÄHEN setzt auf die Wiederbelebung einer uralten Praxis und lädt die Menschen dazu ein, in die einfachen Gesten des täglichen Lebens aktive Praktiken des Umweltschutzes, des Zuhörens und der Achtsamkeit zu integrieren; in diesem Zusammenhang wird das gemeinsame Nähen zu einer individuellen und kollektiven Form der Meditation, Regeneration und Heilung. Sie können jederzeit in das Geschehen einsteigen und so lange bleiben, wie Sie möchten.